Wohnen am Schwalbenweg Balgach – Grundsteinlegung

Grundsteinlegung für Wohnen am Schwalbenweg

 

Berneck, 30. November 2016 – Mit der gestrigen Grundsteinlegung für das Projekt Wohnen am Schwalbenweg startet in Balgach ein vielseitiges Bauprojekt. Bis Ende 2017 sind 24 Wohnungen für Jung und Alt geplant. Carlos Martinez Architekten zeigen sich für den Entwurf verantwortlich.

 

Mit dem symbolischen Akt am 29. November um 10:30 legten Architekten und Bauherrn den Grundstein für die Rohbauarbeiten der Überbauung am Schwalbenweg. Drei kompakte Baukörper mit insgesamt 24 Wohnungen sowie zwei Gewerbeflächen sind bis Ende nächsten Jahres geplant. Der Entwurf stammt von Carlos Martinez Architekten. Das verkehrsfreie Quartier erhält durch den Bau einer Tiefgarage grosszügige Grünflächen sowie eine neue Gemeindestrasse.

 

Zuhause in jeder Lebenslage

Ob Singles, Paare oder Familien: Das Konzept ermöglicht ein Nebeneinander unterschiedlicher Generationen. Das Angebot reicht von 2 ½ Zimmerwohnungen ab 52 m2 bis zu knapp 90 m2 umfassenden 3 ½ Zimmerwohnungen. Jedes Haus verfügt über einen rollstuhl- und kinderwagengerechten Lift, alle Mietwohnungen sind barrierefrei ausgeführt und bereits altersgerecht ausgebaut. Vorinstallationen in den Wänden ermöglichen beispielsweise den kurzfristigen Einbau von Haltegriffen.

 

Massgeschneiderte Architektur

Die einzelnen Wohnungen sind vorwiegend nach Südwesten hin orientiert und verfügen jeweils über Terrassen und Loggias. Die lockere Anordnung der einzelnen Baukörper schafft grosszügige Freiflächen. Die Hanglage ermöglicht eine abwechslungsreiche Gestaltung des Aussenbereichs. Die Wohnungen zeichnen sich durch eine hochwertige Materialisierung sowie durch ihren Wohnkomfort aus. Bronzefarbig perforierte Metallelemente bei den Balkonen und den Eingangsbereichen setzen optische Akzente an den schlichten, hellen Baukörpern.

 

Vogel als Glücksbringer für Häuser

Um das Quartier künftig zu bis zur Tiefgarage zu erschliessen, entsteht mit dem Schwalbenweg eine neue Gemeindestrasse. Der Name soll Segen über die Wohnungen und deren künftige Bewohner bringen. Kaum verwunderlich, denn seit jeher gelten diese Vögel als Glücksbringer. Wo Schwalben nisten, so der Volksglaube, gelten die Häuser als geschützt vor Blitz und Feuer.

 

v.l.n.r: Bauherrin Patricia Eggenberger, Architekt Carlos Martinez und Bauherr Ivo Eggenberger

 

Auftragsart: Wettbewerb 2014, 1. Rang
Auftraggeber: Patricia & Ivo Eggenberger
Standort: Balgach/CH
Nutzung: Wohn- und Geschäftshäuser
Einheiten: 24 Wohnungen (2.5 und 3.5 Zimmer) und 2 Gewerbeflächen
Bauweise: Massivbau mit grobem hellen Kalkputz; bronzefarbene perforierte Metallelemente im Entrée und an den Balkonen
Planungszeit 2014-2016
Bauzeit: 2016-2017
Projektphase: Ausführung
Gebäudevolumen (SIA 416): 13’900 m3
Geschossfläche (SIA 416): 4’300 m2

 

Zum Projekt Wohnen am Schwalbenweg Balgach